Wir verwenden Cookies und Google Analytics, um die Dienste ständig zu verbessern und bestimmte Features zu ermöglichen. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. mehr Informationen OK ablehnen

Slider zurück blättern.
Dieses Bild wird derzeit im Slider angezeigt.

1

Dieses Bild wird derzeit im Slider angezeigt.

2

Dieses Bild wird derzeit im Slider angezeigt.

3

Slider weiterblättern.
Text kleiner machen. Text größer machen.

Schriftgröße:

Teilen auf:

Sport und Inklusion


Teilhabe im Sport für alle

Was war das wieder für ein Fest! Etliche Mannschaften aus ganz Norddeutschland fanden sich am Samstag wieder zusammen, um gemeinsam in der Barakiel Halle am traditionellen Boccia-Turnier teilzunehmen.
Schon zum 7. Mal organisierte der Bereich Sport und Inklusion der Ev. Stiftung Alsterdorf das sportliche Spektakel, bei welchem die roten und blauen Kugeln wieder zum Rollen und viele Augen zum Leuchten gebracht wurden. Damit nicht wie sonst nur 32 sondern sogar 35 Teams dabei sein konnten, wurden mehr Bahnen in die Halle gebaut als in den Vorjahren und der Spielmodus umstrukturiert.

Es begann mit einem Klassifizierungs-Spiel, bei dem alle ihre Leg- und Schieß-Künste präsentieren konnten, damit die darauffolgenden Gruppen möglichst ausgeglichen stark eingeteilt werden konnten. Anschließend wurden in einer Hauptrunde und Platzierungsspielen das Turnier gespielt.

Mit dabei waren dankenswerterweise auch wieder zahlreiche helfende Hände in Form von freiwillig Engagierten, die sich als Schiedsrichter*innen an den Bahnen oder beim Verpflegungsstand nützlich machten und zur guten Stimmung beitrugen. Während die Teams, wie z.B. die „Ahrensburger Schlossgespenster“, „Wildcats“ oder „Sonnenschein“, Runde für Runde auf die weiße Kugel zielten, sorgten Tanzeinlagen, Spiele und Lachyoga für Unterhaltung - sogar eine Polonäse ging passend zum Karnevals-Gefühl durch den Raum.

Am Ende wurden von der Sportlichen Leitung Katharina Pohle und Jörg Bendrien Punkte gezählt und Urkunden für alle ausgefüllt, die bei einer herzlichen Siegerehrung überreicht wurden. Übernommen haben das die Ehrengäste Roman Helbig (Geschäftsführer Alsterdorf Assistenz Ost), Malte Berstorf (Inklusionsbeauftragter Bezirksamt Hamburg-Nord), Thomas Fromm (Vorstand Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Hamburg) und Katrin Thiele (Nachbarschaftskommunikation Flughafen Hamburg GmbH), die ebenfalls ganz begeistert von der tollen und inklusiven Stimmung waren. Denn beim Boccia-Turnier spielen jung und alt genauso mit- und gegeneinander wie Menschen mit und ohne Behinderung und wir freuen uns sehr, auch bei der 8. Auflage des Turniers am 16.2.2025 zu zeigen, wie toll und unproblematisch Inklusion funktionieren kann.

Wir brauchen Sie

damit alle am Sport teilhaben können.

Jetzt Sportpate werden Pfeilspitze


Auszeichnungen

Der Projekt-Schwerpunkt “Sportlotse – gemeinsam mehr bewegen“ wurde am 25. April 2022 mit dem Active City Award ausgezeichnet.

Mit diesem Preis werden alljährlich Personen, Institutionen oder Projekte ausgezeichnet, die das "Active-City“- Leitbild in besonderer Weise mit Leben gefüllt haben.

Der Bereich Sport und Inklusion hat mit seinem “Digitalen Sportfest“ am 31. August 2022 den Digital Social Award in der Kategorie "Sport und Gesundheit“ gewonnen.

Der Award prämiert Projekte und Initiativen, die mit digitalen Medien oder Anwendungen "digital" und "sozial" zusammendenken und damit eine bessere Zukunft gestalten. Der Digital Social Award wird u.a. von Siemens vergeben.


Veranstaltungen, Neuigkeiten, Links




Weiterlesen:

Barakiel Halle

Patenschaft

Fortbildung

Mieten

Die Farbstreifen symbolisieren die Flagge der Evangelischen Stiftung Alsterdorf. Flagge der Evangelischen Stiftung Alsterdorf


Schließen

Pfeil
Pfeil