Wir verwenden Cookies und Google Analytics, um die Dienste ständig zu verbessern und bestimmte Features zu ermöglichen. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. mehr Informationen OK ablehnen


Zurück

Teilen auf:

Bildnachweis: Special Olympics Deutschland

Dudelsackspieler auf dem Alsterdorfer Markt

Eine Polizeidienststelle für Pfeifen und Trommeln? Dudelsackspieler aus Kanada auf dem Alsterdorfer Markt?

Das ist so speziell, wie alles an dem Konzert der »Halton Regional Police Service Pipes & Drums Band« aus Toronto. Die 29 Dudelsackspieler kommen im Oktober zur großen Polizeishow nach Hamburg. Die Gruppe aus Bürgern, aktiven und ehemaligen Polizisten aus Halton, einer Gegend im kanadischen Toronto, pflegt in ihrer Heimat engen Kontakt zu Athlet*innen der Special Olympics und setzt sich für sie ein. Daher entspringt der Wunsch auch hier in Hamburg ein Zeichen für Inklusion zu setzen.


Am 24. Oktober, zwischen 16 und 18 Uhr werden sie in ihren traditionellen Kostümen auf dem Gelände der Evangelischen Stiftung Alsterdorf spielen. Mit einem Dudelsack-Umzug rufen Sie auf, für Olympioniken mit Behinderung zu spenden und damit die Arbeit von Special Olympics Hamburg zu unterstützen.


Bestimmt ein ganz besonderes Erlebnis für die Zuhörer*innen der ungewöhnlichen Klänge. Und gleichzeitig Gelegenheit für die Musiker*innen zu sehen, wie Inklusion in Hamburg gelebt wird. Mit dieser Erfahrung werden sie dann nach Toronto zurückkehren, um sich dort weiter für Special Olympics zu engagieren.



Die Farbstreifen symbolisieren die Flagge der Evangelischen Stiftung Alsterdorf. Flagge der Evangelischen Stiftung Alsterdorf


Schließen

Pfeil
Pfeil