Wir verwenden Cookies und Google Analytics, um die Dienste ständig zu verbessern und bestimmte Features zu ermöglichen. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. mehr Informationen OK ablehnen

Slider zurück blättern.
Dieses Bild wird derzeit im Slider angezeigt.

1

Dieses Bild wird derzeit im Slider angezeigt.

2

Dieses Bild wird derzeit im Slider angezeigt.

3

Slider weiterblättern.
Text kleiner machen. Text größer machen.

Schriftgröße:

Teilen auf:

Sport und Inklusion


Gemeinsam mehr bewegen

Am 7. April 2021 hat mit großem Erfolg das erste Digitale Sportfest stattgefunden. Organisiert wurde das breitgefächerte Online-Bewegungsangebot vom Bereich Sport und Inklusion der Evangelischen Stiftung Alsterdorf gemeinsam mit Leben mit Behinderung Hamburg, ParkSportInsel e.V., Special Olympics Hamburg und FiT-Fit im Team. Übertragen wurde es bei Microsoft Teams und Zoom, damit möglichst vielen ein leichter Zugang zu dem Sportfest gewährt werden konnte.

Über 200 Teilnehmer*innen haben vor den Bildschirmen zu Hause mit Begeisterung an den verschiedenen Sportangeboten teilgenommen und hatten viel Spaß an der gemeinsamen Bewegung. Für jeden Geschmack war etwas dabei. Das Praktische: Während der 3,5-stündigen Veranstaltung konnte man sich jederzeit an- und abmelden. Das gesamte Digitale Sportfest wurde live von Gebärdendolmetscherinnen übersetzt und zusätzlich gab es per Chatfunktion eine Schriftdolmetschung.

Nachdem sich das Moderatorenteam Michael und Timo vorgestellt und aus dem Studio der Kulturküche Alsterdorf alle begrüßt hatte, ging es los. Die Aufwärmeinheit des Teams von Sport und Inklusion wurde durch mitreißende Partymusik fast zu einem gemeinsamen Auf“heizen“. Besonders das Lied YMCA sorgte bei allen für viel Freude.
Danach zeigten Ilka und Nadine von Special Olympics verschiedene Gymnastik-Übungen, bei denen man den Körper dehnte und lockerte. Alle Bewegungen an dem Tag wurden von einer Person im Stehen und einer Person im Rollstuhl vorgestellt, damit viele Menschen die Übungen nachmachen konnten. Wie man sich zu Hause mit z.B. Tüchern fit hält, präsentierte das Team von FiT-Fit im Team. Ihre Einheit beendeten sie mit beruhigenden Klängen von Klangschalen und man sah viele Teilnehmende vor den Bildschirmen mit Kissen und Decken entspannen.
Die ParkSportPiloten stellten bei Vogelgezwitscher verschiedene Bewegungsspiele vor, die man bei gutem Wetter in den Hamburger Parks ausprobieren kann.
Bei der letzten Sporteinheit nahm uns die Crew von Leben mit Behinderung tänzerisch mit auf eine Reise um die Welt. Verschiedene orientalische Klänge und unter anderem die Lieder “Taxi nach Paris“ und “Hamburg meine Perle“ sorgten für viel Stimmung.
DJ Markus vom DJ Team Hamburg verpasste dabei nie seinen Einsatz und sorgte während der gesamten Veranstaltung für die richtige musikalische Stimmung. Diese wurde durch musikalische Highlights unterstützt: Der Sportassistent und Moderator Timo gab während einer Pause einen Rap über die Rechte von Menschen mit Behinderung zum Besten und als angekündigte Überraschung gab es einen Auftritt der Band Bitte Lächeln!, die aus Musikern mit und ohne Behinderung besteht.

Zum Ende gab es noch eine kurze Runde Lach-Yoga, die von den Veranstalterinnen angeleitet wurde. Mit viel Spaß und voller Zufriedenheit konnte die tolle Veranstaltung damit beendet werden.

>> Den Beitrag vom Hamburg Journal finden Sie HIER

>> HIER kommen Sie zur Bildergalerie

Wir brauchen Sie

damit alle am Sport teilhaben können.

Jetzt Sportpate werden Pfeilspitze


Veranstaltungen, Neuigkeiten, Links




Weiterlesen:

Barakiel Halle

Patenschaft

Fortbildung

Mieten

Die Farbstreifen symbolisieren die Flagge der Evangelischen Stiftung Alsterdorf. Flagge der Evangelischen Stiftung Alsterdorf


Schließen

Pfeil
Pfeil