Wir verwenden Cookies und Google Analytics, um die Dienste ständig zu verbessern und bestimmte Features zu ermöglichen. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. mehr Informationen OK ablehnen


Zurück

Teilen auf:

Bildnachweis: Andreas Pürwitz

Floorball-Wettkampf bei der Kieler Woche inklusiv

Kieler Woche inklusiv - Anpfiff für Sport, Spaß und Freundschaft

Die stadt.mission.mensch und der Bereich Sport und Inklusion der Evangelischen Stiftung Alsterdorf veranstalteten am 16. Juni 2018 zum zweiten Mal im Rahmen der Kieler Woche das Sportfest „Kieler Woche inklusiv“. Unterstützt wurde die Veranstaltung im Sport- und Begegnungspark Gaarden erneut von der Landeshauptstadt Kiel und von zahlreichen engagierten Partnern.


Gerwin Stöcken, Sportdezernent der Stadt Kiel pfiff - passend zur laufenden WM - gemeinsam mit Dr. Thilo von Trott, Vorstand der Evangelischen Stiftung Alsterdorf lautstark und unter Jubel und Trillern der umstehenden Sportlerinnen und Sportler das bunte Sportfest an.


Den rund 200 Teilnehmenden bot es nach den gerade stattgefundenen Special Olympics in Kiel die Möglichkeit, die Begeisterung weiterzutragen, zu teilen und den inklusiven Sportsgeist nochmal gemeinsam zu erleben. Denn eines wollten alle: Gemeinsam Spaß haben und gewinnen!


Die Wettbewerbe im Basketball, Kugelzweikampf (Boccia & Boule), Floorball, Handball und Hockey waren gut besucht und wieder professionell begleitet. Sandra Heinichen, Sportlehrerin der Glückstädter Werkstätten: „Wir sind da, um das neue Hockey-Angebot auszuprobieren. Alle sind mit Feuereifer dabei. Das allein hat sich gelohnt.“


Die Floorball- und Basketball-Wettbewerbe wurden von Special Olympics Schleswig-Holstein (SOSH), die Handball-Wettbewerbe vom Handballverband Schleswig-Holstein (HVSH), die Hockey-Wettbewerbe vom Eiderheim Flintbek, der Kugelzweikampf von SOSH und der Petanque-Gruppe des Sportparks Gaarden betreut.


Gefragt, was ihm am wichtigsten war bei der Veranstaltung antwortet ein Teilnehmer: „Die Freundschaft gewinnt. Wir wollen alle gewinnen, aber am Ende muss man sich immer die Hand geben. Dann sind wir Freunde.“


Großer Dank geht an alle Unterstützer und das tatkräftige freiwillige Helfer-Team, die das Sportfest wieder ermöglicht haben!


Weitere Bilder

Dr. Thilo von Trott, Vorstand der Ev. Stiftung Alsterdorf begrüßt die Anwesenden. Foto: Andreas Pürwitz

Auch der Nachwuchs war begeistert beim Handball dabei. Foto: Andreas Pürwitz

Das neue Hockey-Angebot kam an. Foto: Andreas Pürwitz

Ein Helfer-Team testet die Boccia-Bahn. Foto: Andreas Pürwitz


Die Farbstreifen symbolisieren die Flagge der Evangelischen Stiftung Alsterdorf. Flagge der Evangelischen Stiftung Alsterdorf


Schließen

Pfeil
Pfeil