Wir verwenden Cookies, um die Dienste ständig zu verbessern und bestimmte Features zu ermöglichen. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. mehr Informationen OK ablehnen


Zurück

Teilen auf:

Share This:

Bildnachweis: Vorstand Dr. Thilo von Trott wird sportlich begrüßt

Bunter Tummelplatz für Sport und Spiel

Die "Spiele für alle" begeisterten zum dritten Mal.


"Schon eine kleine Tradition" sind die "Spiele für alle" mittlerweile, so Dr. Thilo von Trott, Vorstand der Evangelischen Stiftung Alsterdorf bei der Begrüßung. Ein buntes Sport- und Spielfest, das am 13. Juli mehr als 400 Teilnehmer und Teilnehmerinnen mit und ohne Einschränkungen auf das Parkgelände der Stiftung zwischen Barakiel Halle und Kulturküche in Alsterdorf lockte.


Schirmherr Matthias Kammer, Stiftungsvorstand der Barakiel-Stiftung eröffnete gut gelaunt bei strahlendem Sonnenschein die Spiele.


Viele Schüler unter anderen der Bugenhagenschulen, des Campus Uhlenhorst und der Schule für Kinder mit besonderem Förderbedarf waren begeistert dabei. Ebenso Beschäftigte von Alsterarbeit, Mitarbeiter der Stiftung, Werkstätten und Laufpublikum. Allein für den Erwerb des Lauf- und Walkingabzeichens, organisiert vom Schulsport und Special Olympics Deutschland, hatten sich weit mehr als 200 Läufer angemeldet. An den 25 Mitmachstationen war ordentlich etwas los.


Mitten ins Getümmel gestürzt hat sich auch NDR-Moderator Christian Buhk, der die Hamburger abends in den Seilen hängend vom Baum begrüßte und so im Hamburg Journal an den Spielen teilhaben ließ. Er nahm sie mit auf einen Parcours zwischen Hockey, Wurf-Dreikampf und Brezelwettessen, zwischen Geschicklichkeit und purem Spaß. Die Baumkletterer zogen auch diesmal unermüdlich Kletterlustige in luftige Höhen, ein absoluter Renner bei den Kindern und Jugendlichen.


Beate Schippmann, deutsche Tischtennismeisterin der Rollstuhlsportler, erklärte beim Tischtennis-Turnier, was es bedeutet, gegen sogenannte Fußgänger zu spielen. "Der Unterschied ist nur, dass ich den Ball früher annehmen muss, als ein Fußgänger, weil ich ja nicht mit dem Ball zurücklaufen kann", erklärt Beate Schippmann. Gewonnen haben das Turnier Hans-Jürgen Rehder, Vorstand Marketing und Sponsoring von Alster Sport, selbst Rollstuhlfahrer und Fußgänger Sven Ptach vom Betriebssport Tischtennis Hamburg gemeinsam im Doppel. Herzlichen Glückwunsch!


"Inklusiven Sport ausprobieren, erfahren, was es heißt, gemeinsam Sport zu machen oder auch einfach nur Spaß zu haben, darum ging es. Ich denke, das ist uns gelungen", so Christina Göpfert, Bereichleitung Sport und Inklusion der Stiftung. Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!


 


 


 


 


Weitere Bilder

Dr. Thilo von Trott, Vorstand Ev. Stiftung Alsterdorf und Schirmherr Matthias Kammer, Stiftungsvorstand der Barakiel-Stiftung eröffnen die "Spiele für alle"


Die Farbstreifen symbolisieren die Flagge der Evangelischen Stiftung Alsterdorf. Flagge der Evangelischen Stiftung Alsterdorf


Schließen

Pfeil
Pfeil